Der berechtigte Streik der CFM – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Erster Teilerfolg beim Kampf um einen Tarifvertrag errungen!

Es lohnt sich für die abhängig Beschäftigten, den Kampf um einigermaßen erträgliche Rahmenbedingungen für den Verkauf ihrer Fähig-keiten und Fertigkeiten an Unternehmen zu führen.

Die Hoffnung nie aufgeben und daraus die Entschlossenheit für einen Erfolg schöpfen, davon zeugen die mittlerweile 86 Tage, die die Beschäftigten der CFM für die Herstellung ihrer Menschenwürde streiken. Nur die Entschlossenheit der Streikenden brachte die Unternehmensleitung an den Verhandlungstisch. Dazu beigetragen hat sicher auch die Solidarität, die sie von Bürgerinnen und Bürgern (auch solchen, die Patienten der Charité sind), von Gewerkschaften und auch von der Partei DIE LINKE erfahren haben und erfahren.

Denn klar ist: Wer in einer Gesundheitseinrichtung ordentlich betreut werden möchte, der muss davon ausgehen können, dass alle, die im Umfeld dafür arbeiten, auch das entsprechende Äquivalent erhalten, dass diesen Beschäftigten und ihren Familien  ein Leben in Würde ermöglicht.

Bernhard Tornow

Weitere Informationen gibt es auf der Ver.di Seite

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.