Veranstaltungen April/Mai 2019

27. April 20 Uhr „Barrikaden am Wedding“ im Silentgreen
27. April 15 Uhr DKP-Fest auf dem Platz am Linkstreff
28. April 14:30 Uhr Treffen am Linkstreff → 15 Uhr Putzaktion am Gedenkstein
29. April 19 Uhr Livestream Vorstellung/Debatte Europakomissionspräsident Kanidaten
30. April 17 Uhr Walpurgisnacht Demo, Leopoldpaltz
1. Mai 10 Uhr DGB Demo, Hackischer Markt
1. Mai 18 Uhr Revolutionäre 1. Mai Demo, Wismar Platz
2. Mai 19 Uhr Stecken und Stand (kein reguläres BO Wedding Treffen)
4. Mai 11 – 13 Uhr Bürgerinnenfrühstück Wiesenstraße/Uferstraße Gendenkstein
5. Mai 11 Uhr Kiezfrühstück im Linkstreff
9. Mai Tag der Befreiung im Treptowerpark (kein reguläres BO Wedding Treffen)
10./18. Mai Rotes Sofa
10. Mai „Europa in der Krise, Welche Zukunft wollen wir“ im RigoRosa Schirkerstraße
30. Mai EU Wahlplakate abhängen
24. – 26. Juni Veranstaltung „Nukleare Renaissance“

Blutmai Veranstaltungen ab 23.4.2019 – Eine Zusammenarbeit von Solid Roter.Wedding und AG Antira Antifa und DIE LINKE. Berlin-Mitte

Die grossen Mai-Unruhen in Berlin! Baumaterialien, welche von den Kommunisten zum Bau einer Barrikade herangeschleppt wurden, werden von der Polizei beseitigt. Im Hintergrund die auseinandergetriebenen Demonstranten.

Di, 23. April 2019, 19 Uhr, Karl-Liebknecht-Haus, Saal 1

Veranstaltung: „90 Jahre Blutmai 1929 – Geschichte und Aktualität“ mit Bernd Langer (Kunst und Kampf) und Markus Bernhardt (Journalist und Autor)

Fr, 26. April 2019, 19 Uhr, Spinner und Weber, Brüsseler Str. 37

Vernissage der Ausstellung „90 Jahre Blutmai 1929 – Geschichte und Aktualität“ Die Ausstellung läuft vom 26. April bis zum 31. Mai 2019, immer donnerstags und freitags von 17.00 bis 20.00 Uhr

So, 28. April 2019, 15 Uhr, Walter-Röber-Brücke/Wiesenstr.

Putzaktion des Blutmai-Gedenksteins an der Walter-Röber-Brücke im Wedding

Veranstaltungen April/Mai 2019

06.04. 12 Uhr am Alex: bundesweit Demo gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn  
06.04: taz-lab, im neuen taz-haus in der Friedrichstr.,Programm/Karten unter: tazlab.de, Themenschwerpunkt Europa, u.a. 9:00 Uhr „Linke Perspektiven“ – Gespräch mit Martin Schirdewan,   Ulrike Guerrot u.a. sind natülich auch da (sehr vielseitiges Programm zu Europa)  
20.04.: Ostermarsch, 13 Uhr Rosa-Luxemburg-Platz
10. und 18.5.: Das Rote Wohnzimmer. Gespräche auf dem Leopoldtplatz
19.05: 12 Uhr Alex, Demo: Deine Stimme gegen Nationalismus.

Veranstaltung: Linke Perspektive in Polen

Die BO Wedding lädt euch ein über die politische Situation und die Perspektive der politischen Linken in Polen zu reden.

Am Mittwoch 30.1. treffen wir uns um 19 Uhr im Rosa-Luxemburg-Saal im Karl-Liebknecht-Haus (Kleine Alexanderstraße 28) und diskutieren mit unserer aus Polen stammenden Bundestagsabgeordneten Zaklin Nastic sowie Renata Kaminska, Mitglied und Mitverfasserin der Parteigrundsatzerklärung der 2015 gegründeten polnischen linken Partei Razem über Linke Perspektiven in Polen.

In vielen europäischen Ländern erleben wir den Erfolg rechter Parteien und die Etablierung nationalistischer Strukturen. Linke Parteien dagegen stagnieren oder verlieren immer mehr an Zustimmung.
Diese Entwicklung trifft auch auf unser Nachbarland Polen zu, in der, seit der letzten Wahl, die nationalkonservative Partei Prawo i Sprawiedliwość (PiS) nicht nur die absolute Mehrheit erreichen konnte, sondern auch keine sozialdemokratische oder linke Parteien mehr den Einzug ins polnische Parlament (Sejm) geschafft haben. Aktuelle Umfragen zeigen, dass die Erfolgsaussichten der polnischen Linken für die kommende Parlamentswahl in diesem Jahr keine Hoffnung auf Besserung machen.
Aber wieso ist die Lage der politischen Linken so prekär und gibt es noch eine Perspektive auf eine positive Entwicklung?